Probenahme und Untersuchung von Trinkwasser nach der neuen Trinkwasserverordnung (TrinkwV) vom 09.01.2018

Mit der 4. Änderungsverordnung zur Trinkwasserverordnung (TrinkwV) wird seit dem 09.01.2018  die akkreditiete Untersuchung von Trinkwasserproben in Trinkwasseranlagen neu geregelt.

 

Unter dem neu eingeführten Paragraf § 15, Absatz 4, Satz 1 der Trinkwasserverordnung (TrinkwV, 2018) wird gefordert, dass Untersuchungen des Trinkwassers einschließlich deren Probenahme nur noch von dafür zugelassene Untersuchungstellen durchgeführt werden dürfen.

 

Die zugelassenen Untersuchungsstellen (Trinkwasserlabore) müssen über eine Akkreditierung nach Trinkwasserverordnung verfügen und in die Landeslisten der einzelnen Bundesländer eingetragen sein. Eine Listung in einem Bundesland gilt dann bundesweit.

 

Neben der eigentlichen Anlayse des Trinkwassers durch die Untersuchungsstellen schließt diese Regelung somit auch erstmals die zugehörige Probenahme mit ein.

Wir erfüllen die neuen gesetzlichen Anforderungen zur Probenahme und Untersuchung von Trinkwasser nach Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

ACUDES Trinkwasserhygiene hat sich bezüglich der Probenahme hierzu vertraglich in zugelassene, akkreditierte Untersuchungsstellen mit Landeslistung eingebunden. Wir erfüllen somit alle gesetzlichen Anforderungen zur bundesweiten Probenahme und Untersuchung von Trinkwasserproben gemäß der neuen 4. Änderungsverordnung zur Trinkwasseverordnung (TrinkwV):

 

Daher können wir für unsere Kunden auch weiterhin budesweit eine qualifizierte sowie gesetzeskonforme Analyse des Trinkwassers in Trinkwasseranlagen einschließich deren Probenahme garantieren.

 

Für Fragen zur Neuregelung derTrinkwasserprüfungen nach Trinkwasserverordnung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung: